Apple CEO Tim Cook hat höchstpersönlich sehr gute Nachrichten für alle Pro-Anwender via Email übermittelt. Demnach wird nächstes Jahr ein völlig neues Modell des leistungsstarken Apple PCs erscheinen, der weit mehr zu bieten hat, als das aktuelle Minimal-Update.

Im Gegensatz zu den MacBook-Modellen war es um den Mac Pro deutlich leiser auf der WWDC. Kein Wundern, handelt es sich doch im Vergleich zu den Notebooks lediglich um ein minimales Update, bei dem sogar die alte Grafikkarte an Bord bleibt. Doch wer glaubt, dass somit das Todesurteil für den Mac Pro gesprochen wurde, irrt.

Tim Cook stellt großes Mac Pro Update in Aussicht

Denn Tim Cook hat via E-Mail einem fragenden Kunden mitgeteilt, dass Apple für das kommende Jahr etwas großartiges in der Pipeline hat. Allen Anschein nach handelt es sich dabei um einen neuen Mac Pro.

“Our pro customers are really important to us…don’t worry as we’re working on something really great for later next year.”

Genau wie sein Vorgänger Steve Jobs lässt es sich Tim Cook nicht nehmen, hin und wieder E-Mails von Kunden höchstpersönlich zu beantworten – natürlich in dem Wissen, dass diese umgehend auch den Weg an die Öffentlichkeit finden. Etwas ungewöhnlich dabei ist jedoch, dass Apple „Forbes“ als auch „Macworld“ bestätigte, dass die E-Mail wirklich von Cook stammt.

Wann kommt iMac Update?

Doch nicht nur der Mac Pro soll sich im kommenden Jahr über ein großzügiges Update freuen dürfen. Denn auch beim iMac wird sich etwas tun, nachdem auch beim beliebten All-in-One-PC eine Aktualisierung längst überfällig ist. Fraglich ist nur, ob ein großes iMac-Update ebenfalls erst im nächsten Jahr kommen wird. Zumindest ein kleineres Update mit der Veröffentlichung von OS X Mountain Lion im nächsten Monat wäre denkbar und realistisch.

Ein großes Update wie beim Mac Pro könnte dann im nächsten Jahr platziert werden. Vielleicht auf der WWDC 2013?

(via)