Dass Apple sein AppleTV Projekt immer weiter vorantreiben will, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Immer mehr Sender werden in das Programm aufgenommen und sollen weitere Kunden bringen. Nun will das Wall Street Journal aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, dass Apple in Verhandlungen mit dem US-amerikanischen Medienkonzern Comcast über einen gemeinsamen Streaming-Service steht.

Um sein Projekt Apple TV weiter vorantreiben zu können, sucht Apple immer wieder nach neuen Content-Partnern. Wie das Wall Street Journal nun erfahren haben will, steht Apple derzeit in Verhandlungen mit dem größten Kabelfernsehanbieter in den USA, Comcast. Apple möchte gern einen Streaming-Service anbieten und dabei auf das Comcast-Netzwerk zugreifen um deren TV-Kanäle streamen zu können. Die Infrastruktur bei Comcast wäre vorhanden und verfügt über ein entsprechendes Netz. Damit könnte auch eine mögliche Überlastung des Internets oder ähnlichen Störungen vorgebeugt werden. Der Streaming-Service könnte dann in einer zukünftigen Version von Apple TV integriert werden. Den Kunden würde dies nur eine monatliche Gebühr kosten, um den Service nutzen zu können.

Apple plant weiteren Ausbau seines TV Programms

Aus dem Bericht des Wall Street Journals geht weiterhin hervor, dass die Verhandlungen zwischen Apple und Comcast noch in den Kinderschuhen stecken. Apple möchte seinen Kunden die gleiche Bildqualität bieten, als wenn sie dies direkt über Comcast beziehen würden. Zudem könnte der Nutzer auch TV-Serien und Filme aufnehmen und in der digitalen Wolke speichern.

Zuvor war Apple mit dem Kabelfernsehspezialisten Time Warner Cable in Verhandlungen getreten. Doch nachdem Comcast ein Übernahmeangebot für Time Warner Cable eingereicht hatte, orientierte sich Apple neu.