Das neue Apple Patent, welches bereits im letzten Jahr eingereicht und nun veröffentlicht wurde, ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Apple zukünftig verstärkt auf Saphirglas setzen wird. Wie die Kollegen von AppleInsider berichten geht es in dem neuen Patent um eine “Ölabweisende Schicht auf Saphir”.

Bereits seit dem Bekanntwerden, das Apple zusammen mit GT Advanced Technologies eine Saphirglas Fabrik betreiben wird, ist klar, dass der iPhone-Hersteller mit Saphirglas Großes vorhat. Und in dieses Konzept passt das neue, nun veröffentlichte Patent “Ölabweisende Schicht auf Saphir” wie die Faust aufs Auge. Dies ist ein wirklich deutliches Zeichen dafür, dass Apple für ihre neuen Touch-Displays Saphirglas verwenden wird. Aus dem Patent geht hervor, wie Apple durch unterschiedliche Verfahren die Saphriglas-Displays mit fettabweisenden Schichten überzieht. Bereits beim aktuellen Gorilla-Glas hat Apple auf Verfahren gesetzt um die Fingerabdrücke auf den Displays zu minimieren. Doch dieses Prinzip lässt sich keinesfalls 1:1 auf Saphirglas übertragen.

patent_saphir_fett1

Baldige Umstellung von Gorilla- auf Saphirglas steht bevor

Das Interessante am neuen Patent von Apple ist, dass die Umstellung von Gorilla- auf Saphirglas nun weiter vorangetrieben werden kann. Denn der Saphir-Kristall ist erheblich widerstandsfähiger und spiegelt dazu auch weniger als die bisherigen Bildschirme. Daher nutzt Apple dies bereits bei der Objektivabdeckung der Kamera und im TouchID-Homebutton des iPhone 5s. Durch die nun baldige Inbetriebnahme der Saphirglasfabrik in Arizona könnte theoretisch das iPhone 6 mit Saphirglas ausgestettet werden und Apple müsste keine weitere Serie mit Displays aus Gorillaglas herstellen.

patent_saphir_fett2

(via)