Drei neue iPhone Modelle soll es dieses Jahr geben. Das Gerücht ist nicht neu, doch stammt es diesmal nicht vom Wall Street Journal, sondern aus Fernost. Wer, wenn nicht die dort ansässigen und gemeinsam mit Apple arbeitenden Unternehmen wüssten besser Bescheid. Wenig überraschend: Das dritte Modell kehrt zu 4 Zoll zurück.

Der Bericht stammt von der IT-Zeitschrift DigiTimes aus Taiwan. Die Publikation will erfahren haben, und bestätigt zugleich bisherige Gerüchte, dass Apple diesen Herbst gleich drei Modelle auf den Markt zu bringen gedenkt. Neben dem Hauptmodell, wahrscheinlicher Name ist iPhone 6s, wird es laut DigiTimes auch ein iPhone 6c geben. Das überrascht doch sehr, war das iPhone 5c doch gefloppt. Eine Wiederbelebung des knallig bunten und in Plastikschale gehüllten iPhone gilt als sehr unwahrscheinlich. So schreibt DigiTimes, dass es eine „brandneue C Klasse“ geben wird. Hauptmerkmal: Ein 4 Zoll großes Display. Beim dritten iPhone handelt es sich dann ums iPhone 6s plus, dessen Bildschirm die Diagonale von 5,5 Zoll füllt. So weit, so gut. Nun zur Ausstattung der einzelnen iPhones.

Das iPhone 6c wird neben dem 4 Zoll Display über den A8-Chip der aktuellen iPhones verfügen. Die beiden Hauptmodelle mit 4,7 bzw. 5,5 Zoll erhalten hingegen den A9-Chip, über den es aktuell keine Kenntnis gibt. Sicherlich wird der Prozessor bereits in der finalen Entwicklung stecken, da der Release in gut sechs Monaten ansteht. Zur Displayauflösung, dem Arbeitsspeicher oder der Akkulaufzeit gibt es überhaupt keine Details.

Als Partner fürs neue iPhone Line-up stehen die Displayproduzenten LG und Sharp bereit. Die Geräte zusammenschrauben werden Foxconn, Pegatron und Wistron – viele alte Bekannte also. Ob Samsung erneut den Prozessor bereitstellt, ist unklar.

Ob man diese Meldung für bare Münze nehmen kann, ist rund ein halbes Jahr vorm Release schwer zu sagen. Seit vergangenem Dezember etwa wird unablässig über die Rückkehr zur 4 Zoll Diagonale berichtet – notfalls mit einem dritten Modell. Trotz großer Skepsis den gewachsenen Displays der aktuellen iPhone Generation gegenüber, stellten diese sich als die erfolgreichsten Verkaufsschlager heraus. Wem täte Apple also einen Gefallen mit dem 4 Zoll Modell?