Ashton Kutcher wird tatsächlich in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen und den verstorbenen Apple-Gründer in dem Kinofilm „Steve Jobs: Get Inspired“ spielen. Der Ex von Demi Moore ist vom Projekt schwer angetan und aus Sicht der Produzenten die Idealbesetzung.

Seit einigen Wochen kursiert das Gerücht, wonach Ashton Kutcher in einer Steve Jobs Verfilmung die Hauptrolle spielen soll, die sich vor allem mit den Anfangsjahren des ehemaligen Apple-CEOs zwischen den Jahren 1971 bis 2000 befassen. Nun steht es fest. Denn wie der Produzent Mark Hulme von „Steve Jobs: Get Inspired“ in einem Interview mit „Neowin“ bestätigte, konnte man den „Two and a Half Men“-Darsteller für die Rolle gewinnen.

Ashton Kutcher als Idealbesetzung für Steve Jobs Rolle

Kutcher, der ansonsten eher für Comedy-Rollen bekannt ist, gilt dabei als Idealbesetzung. Zum einen sieht der Schauspieler dem jungen Steve Jobs sehr ähnlich, er deckt die psychologische Komplexität von Jbos ab und ist zudem Kutcher ein großer Apple-Fan. Entsprechend kennt sich der 34-Jährige nicht nur mit allen Produkten sowie der Unternehmensgeschichte bestens aus, sondern ist auch bestens über Jobs Lebenslauf informiert.

Asthon Kutcher soll sich auch schon in intensiven Vorbereitungen befinden und sich intensiv mit dem Leben des im letzten Jahr verstorbenen Jobs beschäftigen, um diesen perfekt verkörpern zu können.

Steve Jobs: Get Inspired – weitere namhafte Schauspieler im Gespräch

Doch Kutcher soll dabei nicht das einzige prominente Gesicht sein, das man im Film „Steve Jobs: Get Inspired“ zu sehen bekommen wird. Schließlich will der Produzent noch weitere namhafte Schauspieler für sein Filmprojekt gewinnen, was angesichts der Beliebtheit von Apple nicht schwer fallen dürfte. Hulme stehe mit einigen interessanten Darstellern in Verhandlungen, wollte aber keine Namen nennen. Diese könnten dann wichtige Weggefährten von Steve Jobs verkörpern, da auch die Charaktere Steve Wozniak, Mike Markkulla oder Daniel Kottke in dem Film vorkommen werden.

Die Dreharbeiten sollen ab Mai beginnen und bis Ende des Jahrs soll die Jobs-Verfilmung in die Kinos kommen.

(via)