Der Siegeszug von iPhone und iPad sorgt für ein langsames, aber sicheres ‚Aussterben‘ von mobilen Spielkonsolen aus dem Hause Nintendo oder Sony, wie beispielsweise die Nintendo DS oder Playstation Portable. Das wird auch durch eine Untersuchung bestätigt.

Portable Gaming liegt nach wie vor voll im Trend. Doch statt wie früher auf mobilen Spielkonsolen zu daddeln, nutzen viele Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene immer mehr das Smartphone und / oder Tablet zum Zocken. Nach einer Studie von „IDC“ wird im Spielesektor der Smartphones und Tablets mittlerweile doppelt so viel Geld umgesetzt, als über die konventionellen Plattformen der großen und bekannten Konsolenhersteller wie Sony oder Nintendo. Das geht auch aus folgendem Schaubild hervor.

gaming-decline

Mobile Spielkonsolen vor dem Aus

Wo das enden wird, scheint klar. Denn Marktbeobachter gehen davon aus, das portable Konsolen nicht mehr lange am Markt vertreten sind. Das ließe sich auch nicht durch technische Innovationen wie 3D-Grafik oder Touchscreens aufhalten.

Diese Entwicklung ist vor allem auch der rasant Verbesserung der technischen Komponenten bei den Smartphones geschuldet, die sich durch schnellere und bessere Prozessoren, bessere Grafikunterstützung und nicht zuletzt hochauflösende Displays auszeichnet. Mitunter bieten Smartphones eine bessere Grafik als die portablen Spielkonsolen.

Spiele für Smartphones und Tablets günstiger

Ein weiterer nicht zu verachtender Aspekt, ist die Tatsache, dass Spiele für Smartphones oder Tablets deutlich günstiger sind. Die Preisspanne liegt meist zwischen 0,89 bis 10 Euro. Spiele für Konsolen kosten dagegen zwischen 10 bis 40 Euro zu Buche, wobei die Spieldauer die gleiche ist. Entsprechend entscheidet sich die spielende Bevölkerung mehr und mehr für iPhone, iPad oder iPod – aber natürlich auch die Smartphones und Tablets der Apple-Konkurrenz.

Verkaufszahlen im Vergleich

Das wird auch durch ein Vergleich der Verkaufszahlen im Rahmen der Studie belegt. Die Verkaufszahlen seit Einführung aller Handhelds von Nintendo und Sony liegt bei 200 Millionen Geräte. Dagegen sollen allein in 2013 über 2 Milliarden Smartphones / Tablets weltweit über die Ladentheke gehen.

Man darf gespannt sein, ob Nintendo oder Sony von ihren portablen Spielkonsolen eine neue Generation auf den Markt bringen oder den ‚Kampf‘ verloren geben.

(via)