Für die Produktion von Saphirglas gingen Apple und GT Advanced ein Joint-Venture ein. Nach neuesten Informationen soll nun GT Advanced damit begonnen haben, Saphirglas in geringen Stückzahlen nach China an Apples Fertigungspartner zu liefern. Diese könnten sowohl für das iPhone 6 als auch die iWatch genutzt werden.

Bereits im iPhone 5s wird Saphirglas für den Schutz des Home-Button und der Kamera auf der Rückseite verwendet. Nun soll die Kooperation mit GT Advanced dazu führen, die Produktionsmenge deutlich zu erhöhen und Apple in die Situation zu bringen, das Material auch bei größeren Flächen einsetzen zu können. Nach Berichten der Kollegen von UBS Research wurde bislang Saphirglas im Wert einer Millionen Dollar ausgeliefert. Doch damit ist die Fabrik keineswegs ausgelastet.

GT Advanced könnte genug Saphirglas für iPhone und iWatch produzieren

Saphirglas ist keineswegs ein neues Material und wurde bereits bei Luxusuhren und Mobiltelefonen verwendet. Doch bislang nicht in der hohen Stückzahl wie sie Apple nun anstrebt. Die neue, von Apple finanzierte Fabrik von GT Advanced wird ausschließlich für das kalifornische Unternehmen produzieren. Aus älteren Berichten geht hervor, dass GT Advanced ausreichend Saphirglas für 100 bis 200 Millionen Displays produzieren könnte. Dies wäre genug um sowohl die iPhone 6 als auch die iWatch-Produktion damit auszustatten. Nach aktuellen Gerüchten soll die iWatch vorerst nur in geringen Stückzahlen produziert werden.

(via)